Schule
Schüler
Eltern
Lehrer
Unterrichtsfächer
Neuigkeiten
Forum
Seitenplan
Suche
Service
In eigener Sache
Impressum
Datenschutz

An- und Abmelden

Passwort vergessen?





Klasse 9c




Unser Klassenfoto 2016




So ist unsere Klasse...hinter den KUHLISZEN:



Ohne RecHtschReibkenNtniSse

Stehts etwas anders

Ziemlich speziell

Manchmal witzig

Sehr verrückt

...und endlich 8. Klasse...!!!

Gute Mischung zwischen Geschichtsgenie und Prinzessin rühr mich nicht an!...und vielem mehr.




Stundenplan


Damit ihr auch immer den Überblick behaltet, was wir für Fächer haben, ist der Stundenplan auf unserer Seite.

 

Den Vertretungsplan findet ihr unter:

>Service

>Vertretungsplan mobil

auf der Schulwebseite. Der funktioniert auch prima mit einem Smartphone!

 

Jetzt wisst ihr Bescheid!

Eure Redakteure der 8c




Wir sind 22 Schüler und nicht nur 2!


Was wir euch mit dieser Überschrift sagen wollen ist, dass das unsere KLASSENSEITE ist und nicht die von uns drei. Deshalb wäre es schön, wenn ihr auch mal Vorschläge machen würdet, was auf unsere Seite kann. Es wäre einfach schön, denn so könnt ihr uns helfen unsere Seite besser und für euch interessanter zusammen zu stellen. Denn wir sind EINE Klasse.

 

Die Zwei von unserer Seite




Wir haben KLASSENSPRECHER!


Ihr habt wie jedes Jahr neue Klassensprecher gewählt. Doch im Vergleich zum letzten Mal, dieses Jahr einen Jungen und ein Mädchen. Eure Wahl fiel auf Vincenta C. Lerche und Lucas Speck.

;D




>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>




Etwas Schönes (zur Abwechslung)

Nein, das ist jetzt keine Ankündigung dafür, dass die Sommerferien 3 Wochen früher anfangen! und nein, das heißt auch nicht, dass alle Lehrer krank sind und Schule die nächsten zwei Tage ausfällt!

Die Überschrift soll vielmehr auf unser bevorstehendes - na? - Praktikum hinweisen.

Ja, genau, unser Praktikum, eine Abwechslung. Vielleicht. Sicher. Wie es letztendlich wird, das hängt von euch ab. Klar ist, ihr habt aber in diesen 1 1/2 Wochen (zum Mitschreiben: 18.-26.06.2018) keine Schule. Soll nicht heißen, dass das Praktikum unbedingt leichter wird als Schule. Vielleicht wird es sogar schwerer. Aber... mal sehen.

Jetzt heißt es erstmal, die letzten Schulferien zu überstehen... dann das Praktikum... (zeugnisse)... Sommerferien!

 

Also schon mal im Voraus: Schöne Sommerferien und bis in die 10c!




Werdet ihr Politiker?

Sicherlich wisst ihr, dass Politik überall in unseren Alltag eingreift. Wer sich nun überlegt: "könnte ich das auch?", dann wollen wir euch testen.

Immer wenn ihr eine Frage mit Ja beantwortet seid ihr weiter, ansonsten seid ihr raus und seid leider nicht geeignet.

 

Mögt ihr es euch vor anderen auf ganz eigene Art und Weise zu präsentieren?

Fandet ihr Satire schon immer gut?

Mögt ihr dramatische Storys?

Sucht ihr auch Lebensweisheiten aus Popliedern?

Findet das ihr wesentlich mehr Lebenserfahrung habt als alte Politiker?

 

Dann seid ihr perfekt für den Job als Politiker geeignet. :D

(Der hier von uns verfasste Text soll selbstverständlich nicht dazu verleiten die Politik als Märchen zu betrachten, sondern dazu, auf satirische Weise alles zu hinterfragen :P)

 




Kurzwetterbericht; wir heizen sie ein

Es ist warm. Das ist eine Tatsache. Morgen, ist es auch warm. Eine weitere Tatsache.

Und mit diesen wundervollen Neuigkeiten heißen wir sie herzlich zum Kurzwetterbericht willkommen. Unsere Thema ist ... richtig! Das Wetter.

Also man kann sagen, dass es im Winter wesentlich kälter war und es ist jetzt warm. Doch heiß(t) das gleich, dass jetzt Sommer ist? Dazu führten wir mit der Internetseite des Piesteritzer Freibades ein Interview. In diesem meinte man doch tatsächlich es wäre Sommer. Somit wurde eine schlimme Vermutung bestätigt: es wird heiß! Und zwar überall in unserer Nähe.

Werden die Schüler Sachsen Anhalts diese Hitze die letzten Wochen bis zu den Sommerferien überleben? Das und mehr erfahren sie in der nächsten Folge von "Kurzwetterbericht; wir heizen sie ein"










Witzecke

__________________________________________________________________


Werdet bloß nicht erwachsen! Es ist eine Falle!



Hier ein paar erfrischende Sommerwitze, um sich langsam auf die Sommerferien einzustellen:

Was ist die gefährlichste Jahreszeit?

-Der Sommer: Die Sonne sticht, die Salatköpfe schießen, die Bäume schlagen aus und der Rasen wird gesprengt.

"Mami, Mami, ich will keine Sommersprossen!"

"Klappe! Wenn der Schweißbrenner schon mal hier ist, dann wird er auch genutzt!"

 

Hier noch ein paar Witze zum Training für eure Lachmuskeln... :D

Definition "Schulwitze": Die Schule ist eine Bildungseinrichtung, weil sich manch einer einbildet, darin könne man etwas lernen. In den überwiegenden Fällen ist sie der Quell unzählig vieler Witze:

  "Wir müssen eben alle den Gürtel enger schnallen - die einen um den Bauch, die andern um den Hals."

 

Lehrer: "Du hast ein absolutes Vakuum in deinem Kopf!"

Schüler: "Da bin ich ja wertvoll für die Wissenschaft!"

Lehrer: "Wieso?"Schüler: "Der Wissenschaft ist ein absolutes Vakuum nicht bekannt!"

 

Lehrer: „Aus welchem Land kommst du?“

Schüler: „Czechoslovakia.“

Lehrer: „Buchstabiere das mal für uns.“

Schüler: „Ich glaube eigentlich komme ich aus Ungarn!“

 

Mike kommt aufgeregt und zu spät in die Schule: „Ich bin von Räubern überfallen worden!“

„Und was hat man dir geraubt?“, will der Lehrer wissen.

„Gott sei Dank nur die Hausaufgaben!“

 

Sandra flüstert Jule im Unterricht zu: „Die Lehrerin ist eine blöde Ziege!“

Daraufhin meint die Lehrerin: „Sei still Sandra, das weiß Jule selber!“

 

Drei Juwelendiebe kommen vom Juwelier. Da macht der erste aufmerksam: "Habt ihr den prächtigen Klunker gesehen der im Schaufenster lag?" "Jetzt ist er in meinem Besitz", prahlt der Nächste. Da sagt der dritte frech:"Jetzt nicht mehr!"

Lehrer: "Fritzchen, was ist das für ein Schmetterling?"

 

 "Ein Zitronenfalter, Herr Lehrer!"

"Aber Fritzchen der hier ist grün und nicht gelb!"

"Vielleicht ist er noch nicht reif, Herr Lehrer!"

 

Fritzchen kommt zu spät in die Schule.

Da fragt der Lehrer: "Entschuldigung!?"

Fritzchen: "Ach passt schon!"

 

Ich bin wahrscheinlich deshalb immer müde, weil so unglaublich viele Talente in mir schlummern.

 

An Kindern bewundere ich ihre Fähigkeit, innerhalb von Millisekunden zu erkennen, welche Gegenstände im Zimmer den größten Krach machen.

 

Ein Ball rollt um die Ecke und kippt um.

 

Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt.

 

Wir machen so viele Witze, aber wisst ihr was wir nicht verstehen?

Chinesisch

 

Viel Spaß beim Lesen ;-)

 




Archiv





Ein kleiner Denkansatz:

Ich bin mir ziemlich sicher zu wissen, was ihr euch jeden Morgen fragt:

"Warum bleibe ich nicht einfach zu Hause?"

Krank spielen, das übliche Programm durchziehen ... muss das wirklich sein?

 

Dazu ein imaginäres Gespräch:

Was wäre, wenn das fortschrittliche Deutschland nicht hier, sondern in Afrika liegen würde? - Dann würden wir halt in Afrika leben. - Ok, gut. Wäre Deutschland dann überhaupt noch so fortschrittlich? - Nein. - Eure Wolke verpufft also und ihr landet auf dem harten Boden des wahren Lebens. Ihr ständet also in der Wüste. Immer noch gut? - Nein. - Gut. Was würdet ihr also morgens machen? - Weiß nicht. - Vor dem Spiegel stehen vielleicht? - Nein. - Sich über das Outfit aufregen? - Nein. - Und in die Schule gehen? - Ähm... - Nein, würdet ihr nicht. ihr würdet arbeiten. Tja, Pech gehabt. Was würdet ihr dann über die Schule denken? - Welche Schule? - Die, in die ihr nicht mehr gehen könnt. - Oh... - Ja, richtig. Also? - Ich... ich bin mir nicht sicher. - Würdet ihr denken: Ja, endlich keine Schule mehr! ? - Ja. - Wirklich? Also ihr würdet denken: Toll, dass ich heute arbeiten muss und nicht zur Schule gehen kann. - Nein, das nicht...

 

Vielleicht ist das ein kleiner Denkansatz. Das Gespräch ist noch nicht zu Ende.

Es liegt also in eurer Hand ...




Klimawandel

Der Klimawandel betrifft uns alle. Auch wenn jetzt einige meinen, dass sie sowieso nicht allzu drastische Folgen spüren würden, ist es wichtig für unsere Zukunft. Denn sind wir mal ehrlich: unsere Erde ist ein echt schöner, vielseitiger Planet und deswegen dürfen unter keinen Umstanden ihr auch nur den geringsten Kratzer zufügen. Für die richtige Einstellung und angemessenes Verhalten haben wir folgende Tipps für euch vorbereitet:

 

-Fahrt mit eurem Diesel mal in die Entwicklungsländer und seht euch an welche Folgen der Klimawandel hat. Auf diese Weise könnt ihr recht schnell etwas über die Folgen vor Ort erfahren.

 

-Die Meere sind überfischt. Deswegen müsst ihr ganz viel fisch essen damit er nicht verschimmelt, Platz weg nimmt und umweltschädigend rum liegt.

 

-Informiert euch darüber, dass aufgrund des Süßwassers, welches in den Golfstrom fließen kann, eine Eiszeit entstehen kann... d.h. ihr müsst schnell in die Küche gehen, Salz holen und es ins Meer kippen damit sich das Salzwasser nicht verdünnt.

 

-Als letztes bitten wir euch trotz dem Ernst der Lage, einen kühlen Kopf zu bewahren; denn die luftverschmutzenden Abgase des Gehirns führen zur Zerstörung der Ozonschicht.

 




Die deudsche Sprache... eine schwirige Sprache

Ich weis, jeder von euch kännt das: Wenn dass schreiben nur so einpfach wäre. Sreibt mann das oder eben dass jezt mit 2s oder mit 1s? Und was isst eigendlich der Unterschid zwischen Konjungtif 1 und 2? Manchmal fragt mann sich einpfach, ob es nicht bässer wäre, wenn Lerer alles durchgehen lasen wörden. Dann mussten si nicht immer das falsche rot annstreichen unt das Fach Deudsch gebe es gar nicht. Warum also der ganse Stess?

Tja, wenn das Leben so einfach wäre, müsste man ja auch nicht zur Schule gehen und das wäre ja langweilig.

Na, gemerkt? Also ich persönlich finde ja, dass ein Text ohne Fehler besser aussieht. Vielleicht ist ja Deutsch nicht ganz so schwierig und sinnlos, wie es manchen vielleicht vorkommt.

 

Aber seid nicht traurig, wenn Deutsch nicht so ganz euer bestes Fach ist:

Besser als chinesisch rückwärts könnt ihr allemal schreiben... oder manchmal vielleicht auch nicht, aber das ist ja egal. (Fergesst einpfach den lezten Satz!)




Kurznachrichten:

Unser heutiges Thema ist Medien... um genau zu sein unser Handy, das uns mit Medien versorgt. Dazu hatten wir ein anonymes Interview vorbereitet, welches uns wichtige Informationen liefern sollte:

 

(...)

 

"Lieber Schüler x, inwiefern merken sie Unterschiede im Alltag wenn ihr Handy nicht bei ihnen ist?"

"Also neulich zum Beispiel war das so: Ich ging auf die Toilette ohne Handy... nun ja wir haben 258 Fließen."

 

"Haben sie schonmal einen halben oder sogar einen ganzen Tag ohne ihr Smartphone verbracht?"

"Ja."

"Naja, passiert jedem Mal das Ladekabel zu vergessen."

 

"Wie stehen sie zur Digitalen Demenz?"

"Digtale Demenz... damit kenne ich mich gut aus. Kann ich es nochmal googlen?"

 

(...)

 

-Da leider sowohl wir, als auch der zu Interviewende, letztenendes das Gespräch zu langweilig fanden, holten alle Anwesenden ihre Handys raus. Es selbst besaß genug Material für uns und hatte uns beschrieben wie wichtig es für uns ist. Wie soll man es sagen, das Handy war ebend einfach informativer.-




Lachen (auf der Internetseite) ist gesund!

Ich weiß: Wer diese Überschrift auf der Internetseite der Klasse 9c des Luther-Melanchthon-Gymnasiums, auch (nach dem Architekten) Hundertwasserschule genannt, in 06886 Lutherstadt Wittenberg, liest, der wird mit ziemlicher Sicherheit denken, dass irgendetwas mit uns nicht stimmt. Doch wir dachten, dass nicht nur Lernen in eine Schule gehört, sondern auch Spaß (DAS SOLL JETZT KEIN AUFRUF DAZU SEIN, EINE DEMONSTRATION IN DER SCHULE ZU STARTEN, was ja sowieso nach hinten losgehen würde).

Doch wenigstens, wenn ihr auf unsere Internetseite guckt, sollt ihr etwas zu lachen haben. Deswegen haben wir gerade besonders viele Witze hineingestellt, die natürlich (wie könnte es anders sein!) auch einen gewissen Hintergrund haben. AKTUELLES THEMA: Medien.

 

Vielleicht denkt ihr mal darüber nach...

 

(Für Risiken und Nebenwirkungen wendet euch bitte NICHt an uns!)




1 Ostern bimst da... also fast.

Da wir uns ja komplett gegen Jugensprache und neue Wörter von Jugendlichen wehren werden im vollgenden Taxt keine verwendet... also fast.

 

1 Osterhase bimst auf dem Weg zu uns. Alle freuen sich schon; Nicigkeit is over level 9000. Aber is das vong Zeit her noch voll lang alta. Das is dann eher so Level Kevin. Auch is voll dumm, dass der sich net blicken lässt... I weiß auch nich: hat der vllt Problems mit Sprachen und Sprechen oder eher Unsicherheit vong Grammatik her?...

kurze Rede, kein Sinn: Ich knöpf mir den Typen vor und dann ... ja dann bimst Ostern da :D


Vom Osterhas und von Peru

Das ist kein Scherz, denn es ist wahr:

Osterhas ist wieder da,

Steht auf der Lichtung, fast bereit,

will fertig sein zur Osterzeit.

 

Doch was ist das? Oh, welch ein Graus!

Heut traut er sich ja gar nicht raus!

Was ist denn, lieber Osterhas?

Sonst macht dir das doch so viel Spaß...

 

Er blickt hinaus aufs weiße Feld,

wär gern woanders auf der Welt.

Was soll er denn im Schnee verstecken

die vielen Eier mit bunten Ecken?

 

Sieht sie doch jeder gleich sofort,

egal an welchem dunklen Ort!

Ach, wär er doch mal in Peru,

da hätt er einmal seine Ruh!

 

Er ist doch nicht der Jüngste mehr,

schwämm gerne mal im offnen Meer...

Doch bis zum Sommer ist es noch weit,

denn Osterhas, it's Easterzeit!

 

 

 




Was jeder in der Schule kennt...

Was dem einen leicht missfällt,

scheint wie das Schlimmste auf der Welt.

Was leider unvermeidbar ist,

kommt zwei mal im Jahr gewiss.

 

Was jeder in der Schule kennt:

Wenn der Lehrer den Namen nennt,

wenn man dann nach vorne tritt

mit leicht schwankendem Schritt.

 

Wenn von Angesicht zu Angesicht

das pure Grauen in den Augen spricht,

wenn die ganze Klasse dann

plötzlich fängt zu lachen an.

 

Dann gehst du mit gesenktem Blick

und nun regelrecht torkelndem Schritt

zum Platz, nein, zur Tür hinaus,

während du lächelnd auf deine tollen Noten schaust.




Die Vorzeugniszeit - Eine herrliche Vorstellung

Die Vorweihnachtszeit ist eine tolle Zeit. Die Menschen treffen Vorbereitungen, wollen sich bestmöglich auf das nahende Fest einstellen. Ein paar tolle Stunden mit der ganzen Familie sollen es werden und Geschenke werden verteilt... Ist das nicht herrlich?

Wenn die Vorzeugniszeit doch nur genauso herrlich wäre: Stelle man sich einmal vor, alle Schüler und Lehrer würden diesem Tag förmlich entgegenfiebern. Schon Monate vorher malt man sich aus, wie alles ablaufen wird... Die Klasse jubelt und freut sich mit ihren Mitschülern, wenn die übers ganze Gesicht strahlenden Lehrer den glücklichen Schülern ihre in wunderbuntes Geschenkpapier eingepackten Zeugnisse überreichen. Sie sind eine Belohnung für die übers komplette Halbjahr angesammelten, hervorragenden Leistungen eines jeden, der nicht nur die Vorzeugniszeit sinnvoll zu nutzen weiß.

 

(Natürlich erwartet niemand von euch, sich auf die Zeugnisse zu freuen und doch... warum eigentlich nicht?) ;-)

 




Weihnachtsbaum schmücken!!!...Die Anleitung

Und wie jedes Jahr,

Wird der Weihnachtsbaum

Geschmückt wie im schönsten Märchentraum

Doch das bringt auch Gefahr!

 

Wenn nicht alles schon bereit

Zum Schmücken und Verzieren

Weiß ein jeder, es ist soweit:

man wird sich im Chaos verlieren.

 

Da fehlt das Glitzer, fehlt der Zauber

Das Lametta und die Kugeln auch,

Über den Rücken läuft ein Schauer:

Das muss entsprechen dem Brauch!

 

"Es geht auch anders!", das will ich sagen,

Den Baum anders zu schmücken wagen:

Anstatt Lametta gibt's Sauerkraut

und Chilli, das geht jedem unter die Haut.

Statt Kugeln dann Kartoffeln nehmen

Und jedem Weihnachtsgast eine geben.

Anstatt der Spitze mit prunkvoller Pracht

Eine Bananenschale, wär sonst gelacht!

 

So seht ihr: Man kann auch mit kleinen Sachen,

Dem Weihnachtsbaum eine Freude machen.

 




Bald ist Weihnachten!!! (Nimm es mit Humor)

Noch zehn  Montage, dann ist Weihnachten! Natürlich muss das bis spätestens nächste Woche geplant sein... Schließlich ist das eine extrem kurze Zeitspanne die uns bleibt. Wie gut das unsere Supermärkte dafür ein großes Verständnis aufweisen und bereits jetzt schon das volle Programm anbieten. Von Süßigkeiten über Lichterketten und vielem mehr. Jetzt kommt natürlich der Stress hinzu alles so schnell zu besorgen, deshalb haben wir extra eine Anfrage gemacht, ob wir nicht nächstes Jahr schon im Mai alle Einkäufe erledigen können. So ist genug Zeit für alles. Um sich natürlich rechtzeitig einzustimmen, ist es selbstverständlich gestattet sein Zuhause schon weihnachtlich zu schmücken... und sich selbst gleich mit!(Süßigkeiten sind erwünscht).

Nur schade, dass es dann auch schon vorbei ist aber naja: Es ist eben schon OKTOBER...(!?)


PS: Wir, eure Homepageredakteure, wünschen euch fröhliche Festtage :P

 


Auf in die Rockoper

Rockoper?!, denkt ihr euch. Was sollen wir in einer Rockoper? Nun, dann wisst ihr vielleicht nicht, dass "Faust" auch eine Rockoper ist, die wir uns schon sehr bald ansehen.Vielleicht sagt euch ja der Brocken mehr. Denn dort werden wir diese Rockoper sehen.

Am Donnerstag, 10.11. geht's los. Ein anstrengender Tag wird das, aber auch ein einmaliger. Denn wie viele von euch waren schon mal auf dem Brocken? Und wie viele haben schon eine Rockoper gesehen? Zweiteres, nehme ich an, so gut wie keiner.

Oder wie stellt ihr euch den Tag vor? Bus einsteigen, schlafen, Bus aussteigen, Faust ansehen, Bus wieder einsteigen, wieder schlafen, Bus aussteigen und nach Hause?

Naja, wie es am Ende auch aussehen wird, diesen Donnerstag werdet ihr bestimmt nicht so schnell vergessen.

Und bis dahin wünsche ich uns schon einmal viel Spaß ;) !




BITTE BEDENKEN!!!

Nicht, dass ihr länger ihr der Schule bleibt, als es nötig ist...

Die Schule würde sich bestimmt freuen, doch vielleicht fändet ihr es besser, mal nicht so lange hier sein zu müssen:

Am 12.06. findet höchstwahrscheinlich wieder VERKÜRZTER UNTERRICHT statt:

 

1./2. Stunde 07.20 Uhr - 8.20 Uhr

3./4. Stunde 08.40 Uhr - 9.40 Uhr

5./6. Stunde 09.50 Uhr - 10.50 Uhr

7./8. Stunde 11.20 Uhr - 12.20 Uhr

 




Unsere Schülerredakteure



Nalani - Vincenta - Maja

HALLO!

 

Wir sind Maja Ruprecht, Vincenta Cecile Lerche und Nalani Mohr . Wir sind die Redakteure und ab jetzt für unsere Seite verantwortlich.

 

Mit euch ist es nie langweilig, wir haben immer viel Spaß!

 

Wir freuen uns, wenn ihr hin und wieder mal auf unsere Seite schaut und unsere Einträge lest. Ihr findet auf der Seite auch immer ein paar Witze und lustige Geschichten!

 

VIEL SPAß BEIM LESEN!

 

 




PARKFEST!!!

Zugegeben, alle schreiben übers Parkfest, aber irgendwie gehört's dazu...

 

Schon in der Schule, sind auch wieder 3 Projekttage. Jey! Es war einfach mal etwas anderes, in Projektgruppen anstatt in den Klassen zu arbeiten. Die Projekte waren unterschiedlicher als sie sein konnten und so kam es, dass auch das Parkfest bunter wurde als wir es alle kennen .

2017 ist natürlich sowieso ein besonderes Jahr-Luther...500 Jahre, ihr kennt das ja. Unser Parkfest wurde zum dritten Wittenberger Abend gemacht, deshalb kamen nicht nur Schüler und deren Bekannte, sondern auch viele Touristen. Nun ja, jeder will mal sehen, wie es in der bunten Schule so zugeht.

14 Uhr ging es dann auch schon los, zur Vorbereitung mussten die meisten helfen. Alles klappte so weit reibunglos und 16 Uhr konnte das Parkfest dann offiziell starten.Um die ganze Schule herum wurden Stände aufgebaut, vor allem aber im Park, wie es der Name PARKfest schon sagt. An diesem Tag konnte man sich in der bunten Schule über Wittenberg informieren, interaktive Spiele spielen oder einfach nur Basteltes bewundern und kaufen.

Für den Höhepunkt sorgte natürlich wieder die Steuergruppe, der um 19:15 Uhr -wegen dem Wetter wurde es vorgezogen- stattfand. Die Schulhymne wurde gespielt, Namen wichtiger Wissenschaftler ausgerufen und zum Schlusss regnete es Konfetti - ein krönender Abschluss.

Schon drei Minuten nach Ende des Festes kam ein Sturmwind auf, wie man ihn noch nicht gesehen hatte und der heftige Gewitterregen rundete noch alles ab. Durchnässt, aber glücklich kamen die Schüler zu Hause an.

 

Bis zum nächsten Parkfest in drei Jahren!

Oder vielleicht auch früher...


Schon vorbei? - 9. Klasse, wir kommen!

Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber für uns flog die 8. Klasse fast vorbei. Gerade noch gestern waren wir in der 7. Klasse und morgen soll es schon die 9. Klasse sein? Einfach kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht!

In dreieinhalb Wochen sind die Zeugnisse da und die Sommerferien stehen vor der Tür.

Doch ob die Zeugnisse so gut ausfallen, wie ihr es euch gedacht habt? Oder sogar schlechter? Oder vielleicht wisst ihr ja auch alle eure Noten und könnt nicht mehr überrascht werden...

Wie auch immer: Wir Homepageredakteure wünschen euch schon jetzt tolle Zeugnisse und auf jeden Fall super Sommerferien!

 

Wir sehen uns dann spätestens in der 9.Klasse!




Endlich eine Abwechslung...

Doch nicht nur die Sommerferien stehen bevor, zuerst geht es noch ins JUMPHOUSE nach Leipzig!

Am Donnerstag, 15.06, wird uns der Zug nach Leipzig bringen und dann heißt es ganze zwei Stunden lang: Springen, was das Zeug hält!

Anschließend können wir in kleinen Gruppen durch die Innenstadt bummeln, bis es wieder nach Hause geht.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim "JUMPEN"!...




Go Frühling....Go!



Frühling steht im Startbereich

Schon aufgewärmt zum Sprinten

Doch steht auch noch der Winter da

Der nicht verlieren will

 

Der Schiedsrichter ruft laut heraus:

"Auf die Plätze, fertig, los"

Ein Knall ertönt aus der Pistole;

Die Kandidaten auf und davon

 

Der Winter rennt und will die Kälte,

Will dass das Eis gefroren bleibt

Der Frühling aber hört das Zwitschern

der Vöglein in den Ohren schon

 

Nicht weit mehr ist das Ziel den Sprintern

März steht auf der Zielgeraden

und der Winter, der wird schwächer

Seine Kraft ist nun verloren

 

Frühling sieht schon den Sieg kommen

strengt sich noch mal richtig an

lässt den Winter hinter sich

und man hört den Vogelgesang

 




Klassenarbeiten, Vergleichsarbeit, Tests und mehr!


Wie ihr sicherlich wisst, schreiben wir in nächster zeit wieder viele Klassenarbeiten, Test und ähnliches...(Bitte mit Humor nehmen!!!)

Warum solche Leistungskontrollen immer alle auf die selbe Woche fallen müssen, werden wir wohl nie erfahren. Über solche und ähnliche Mysterien könnte man ganze Bücher schreiben. Natürlich könnte man sagen, dass die Lehrer uns auf späteren Druck im Berufsleben vorbereite wollen. doch den wirklichen Grund werden wir nie erfahren. Wir haben weniger Zeit zum lernen und schreiben deshalb weniger hin. Die Lehrer haben somit weniger durchzulesen und die Schüler sind schneller fertig. Doch ob das für beide Seiten wirklich so gut ist?

Das und mehr erfahren sie in der nächsten Folge von: "8c und die Tests"

 




Klassenfahrt nach Klingenthal





Vielleicht etwas spät, aber immerhin irgendwann folgt nun der etwas ausführliche Bericht von unserer zweiten Klassenfahrt vom 23.01.-27.01.:

 

Voller Aufregung stiegen wir am 23.01.2017, 07:30 Uhr in den Bus. Die Koffer waren bereits eingeladen und wir startklar. An diesem Montagmorgen steuerte unser Bus ein ganz besonderes Ziel an: Klingenthal. Dort sollten wir die Kunst des Skilanglaufs erlernen. Die Fahrt zur Jugendherberge dauerte knapp vier Stunden einschließlich einer halbstündigen Pause bei McDonald's. Da unser Bus die Spitze des Aschbergs nicht erreichen konnte, mussten wir das letzte Stück Weg bis zu unserer Unterkunft zu Fuß zurücklegen.

 

In der Jugendherberge angekommen, belehrte uns Herr Eichelbaum zuallererst, dann folgte das Mittagessen. Anschließend hatten wir eine Stunde Zeit, uns in den Zimmern einzurichten, die wir schon im Bus aufgeteilt hatten. Um 14:00 Uhr standen wir dann das erste Mal auf Langlaufskiern. Wie oft alle hingefallen sind, kann keiner sagen, doch es machte sehr viel Spaß, ein paar Runden mit den Skiern zu drehen. Den Rest des Tages hatten wir frei und konnten uns somit auf den folgenden Tag „vorbereiten“.

 

Am Dienstag fuhren wir das erste Mal in richtigen Loipen und sahen unsere Wettkampfrunde. Am Nachmittag ging es dann mit dem Bus in eine Schwimmhalle bzw. für einige Schüler auf die Bowlingbahn, was eine willkommene Abwechslung war, wenn man daran dachte, was den nächsten Tag auf uns warten würde.

 

Mittwoch war der wohl anstrengendste Tag, ganze acht Stunden bekam uns der Aschberg nicht zu Gesicht. Wir waren über zwei Stunden zu einem Bergwerk unterwegs, bekamen unser Mittagessen und eine sehr interessante Bergwerkführung, welche durch enge Stollen ging. Danach fuhren wir zurück in Richtung Klingenthal. Mit Herrn Eichelbaum machten noch einige Schüler einen Umweg mitten durch den Tiefschnee, um die alte Vogtlandschanze zu besichtigen. Ein Erlebnis war dieser Ausflug auf jeden Fall wert, auch wenn wir danach todmüde in unsere Betten fielen. Für den wohl wichtigsten Tag dieser Klassenfahrt mussten wir ja wieder fit sein.

 

Am Donnerstag sollten wir alles zeigen, was wir in den vergangenen drei Tagen gelernt hatten. Vormittags wurden unsere Grundtechniken kontrolliert, nach dem Mittagessen folgte der Wettkampf. So bekam jeder Schüler eine Skilanglaufnote. Jeder musste sich einzeln durch die Runde kämpfen, bevor er dann vollkommen erschöpft im Ziel stand und seine Zeit erfuhr. Direkt nach dem Wettkampf fand der Skifasching statt mit einigen witzigen Aufgaben. Am Abend gab es noch eine Siegerehrung für die schnellsten Läufer und eine Auswertung der ganzen Woche.

 

Am letzten Tag stand nach dem Frühstück unsere Rückreise an. Mit dem Bus ging es zuerst zu der Skischanze in Klingenthal, danach in Richtung Heimat mit einem nochmaligen Stopp bei McDonald's. In Wittenberg kamen wir gegen 14:00 Uhr wieder gesund und munter an.

 

Auch wenn die Woche sehr anstrengend war, hatten alle jede Menge Spaß.

 

Eure Homepageredakteure




Auf die Plätze, fertig, ... ab ins Skilager!

Die Halbjahreszeugnisse stehen bevor und wir sind mitten in der Vorbereitung für unsere zweite richtige Klassenfahrt: Das Skilager oder besser ausgedrückt das "Skilanglauflager" steht uns kurz bevor. Mit vollen Koffern geht es in der Woche vom 23.01. bis 27.01. ab nach Klingenthal. Dort sind wir in einer Jugendherberge in 4- bis 8-Bett-Zimmern untergebracht. Tagsüber fahren wir Skilanglauf oder unternehmen Schneewanderungen durch die Berge. Ein Ausflug ins Schwimmbad ist auch geplant. Außerdem steht am vorletzten Tag noch ein Wettkampf an, für den wir eine Sport-Skilanglauf-Note bekommen. Noch zusätzlich sollte man nicht vergessen, ein kleines Kostüm für den Skifasching mitzubringen

 

Nun, wie ihr seht, liegt eine tolle Woche vor uns mit sehr viel Spaß! Aber auch Ausdauer und Geschick sind gefragt, denn Skilanglauf ist gar nicht so einfach!

Also: Mütze und Schal nicht vergessen und dann kann es auch schon losgehen...

 

Eure Homepageredakteure ;-)




Das Zeugnis-LIed

Wie ihr wisst gibt es bald wieder Halbjahreszeugnisse. Zu diesem Anlass haben wir ein Lied für euch Rausgesucht:

(Melodie Leise rieselt der Schnee)

 

"Leise rieselt die vier

Auf das Zeugnispapier

Fünfen und Sechsen dazu

Freue dich sitzen bleibst du ... "

 

...wir wünschen euch ein gutes Halbjahreszeugnis und hoffen wir konnten euch motivieren euer Zeugnis mit guten Hoffnungen entgegenzunehmen...   Eure Homepageredakteure  ;P




Weihnachten+Klasse=Bowling



Quelle: www.pixabay.com

Es war einmal eine Schulklasse, die überlegte, was sie denn zu Weihnachten zusammen tun könnten. Sie überlegten sehr lange, bis ihnen etwas Tolles einfiel.... Bowling!

Ja, es ist wieder Vorweihnachtszeit und unsere weihnachtliche Unternehmung steht an. Ziel ist die Bowling-Bahn in Wittenberg!

Wann? -Dienstag, 29.11.2016

            -15-17 Uhr

Also nicht vergessen, bowlen zu üben!




Mitten... in der Schulzeit



Quelle: www.pixabay.com

Hallo!

Eine Weile ist seit dem letzten Artikel vergangen, jetzt ist ist schon Mitte November! Ihr wisst, dass in einem Monat schon Notenschluss und jetzt die Zeit der Klassenarbeiten ist.  Deshalb lernen, lernen, lernen, auch wenn das jetzt doof klingt! Es ist nämlich so. Die meisten Noten stehen schon so gut wie fest und Weihnachten steht auch schon fast vor der Tür!

Denkt immer dran, Noten kann man nicht wegradieren...


Eure Homepageredakteure


VERKEHRSERZIEHUNG~Oranienbaum



Quelle: www.pixabay.com

Bald ist wieder Verkehrserziehung in Oranienbaum (07.09.2016). Doch dieses Mal sind wir nicht mit dem Fahrrad, sondern mit dem Mofa...schneller, interessanter, vollkommen anders...

:D




Willkommen in Klasse 8!



Quelle: www.pixabay.com

Nun schon drei Jahre im Luther-Melanchthon-Gymnasium liegen hinter uns, 5 weitere vor uns. Ja, um es förmlich zu sagen: Wir befinden uns nun im 8. Schuljahrgang. Viele Tests, Klassenarbeiten und eine aufregende Klassenfahrt ins Skilager liegen vor uns,. Genießt es, denn normalerweise geht ihr nicht noch mal in die 8. Klasse!




Ausflug nach Wörlitz



Quelle: www.pixabay.com

Kaum in der Schule, geht es auch schon nach Wörlitz!

Während einer Geschichtsexkursion besichtigen wir bald den Wörlitzer Park und das Schloss. Während der Schlossführung können wir uns noch entspannen, doch im Park müssen wir als kleine Gruppen Aufgaben erfüllen, auf die es dann eine Note gibt. Ob Pflanzen und Tiere, Architektur oder anderes das Thema ist, ist egal. Auch Flyer, Vortrag oder ein Video ist auch egal.




Unsere Geburtstage und Hobbys!!!

Ihr freut euch bestimmt schon auf euren Geburtstag oder?

Damit ihr in unserer Klasse den Überblick behaltet hilft euch diese Tabelle:

 

 

 

 

 

Wir dachten uns, es könnte euch vielleicht interessieren, was eure Mitschüler für Hobbys haben. Deshalb starteten wir heute eine Umfrage. Und die Ergebnisse seht ihr hier:




Wie lange wohl noch?


Noch 8 Wochen....6.......4........3 1/2!!!!! bis zu den Sommerferien....

Ja, liebe Mitschüler. Die letzten dreieinhalb Wochen liegen noch vor uns und dann heißt es "Tschüss Klasse 7"! Also wenn das nicht ein Grund ist, glücklich zu sein... was wollt ihr denn sonst noch? Jaja, wir wissen schon.... Ihr hättet lieber jetzt schon Ferien. Aber da am Freitag ja Notenschluss ist, habt ihr die 3 letzten Wochen (fast) nichts mehr zu befürchten. Damit wollen natürlich nicht sagen, dass ihr jetzt völlig am Rad drehen sollt. Ihr sollt einfach nur eure letzten Tage als Siebtklässler genießen, denn ihr werdet wahrscheinlich nie mehr wieder in die siebente Klasse gehen.

 

Geschrieben 3 1/2 Wochen vor Anfang der Sommerferien

von euren Homepageredakteuren ;-)




Rezitatorenwettbewerb der 7. Klassen


Am 01.06.2016 fand der diesjährige Rezitatorenwettbewerb statt. Jeweils ein Schüler jeder Klasse musste vor seinen Mitstreitern, deren Unterstützern und der dreiköpfigen Jury eine Ballade seiner Wahl aufsagen und dabei sowohl auf die Betonung wie auch auf die Mimik und Gestik achten. Von "Der Zauberlehrling" bis "Die Made" war alles dabei.

Aus unserer Klasse trat Maja mit "Das Riesenspielzeug" an.

Nachdem dann die 5 Schüler ihre Balladen aufgesagt hatten, gab es noch eine Stärkung für zwischendurch, während die Jury sich zurückzog und beriet. Gespannt warteten alle auf die Verkündung....

An die ersten 3 Plätze wurden Urkunden verlieren, außerdem konnten sich alle Teilnehmer ein Buch aussuchen: Das alleine ist schon ein guter Grund, mitzumachen.

Zwischen dem 2. und dem 3. Platz konnte sich die Jury nicht entscheiden, deshalb gab es zwei 2. Plätze:Johannes Dammer (7a) und Jedidah Julian (7e). Für den ersten Platz konnten sich die Jurymitglieder allerdings schnell entscheiden: Maja hatte gewonnen!

Ja, es ist wirklich ein Erfolg für die 7c, also uns!

 

Maja, Vini und Nalani




Noten über Noten


Also wir wissen nicht, ob ihr das mittlerweile mitbekommen habt, aber nun ist die Zeit, wo wir besonders viele Tests schreiben und besonders viel Konzentration gefragt ist, also nennen wir die Zeit mal "Test-Zeit". Bald kommt aber auch eine Zeit, wo wir jede Woche mindestens eine Klassenarbeit schreiben, nennen wir diese Zeit also "Klassenarbeitszeit" :-P

Und wenn wir diese Zeiten überstehen (die betonung liegt bei WENN), dann kommen Zeugnisse und .... Sommerferien; und dann sind wir in der 8. Klasse :-D

 

Das heißt kurz:

Augen zu und durch! Es lohnt sich!

 

Maja, Vini und Nalani

 

P.S.: Notenschluss ist am 3. Juni, also strengt euch an wenn ihr's schaffen wollt, bald ist es geschafft!

P.P.S.: Das obige war als freundlicher Tipp gemeint...




BELANTIS!!!!!! wir kamen....


Der im Artikel "Bis uns schlecht wird" angekündigte Wandertag fand gestern statt - mit sehr viel Nervenkitzel und auf jeden Fall Spaß!

Ja, nach 1 1/2 Stunden Fahrt hatten wir 4 1/2 Stunden Zeit, um uns im Park frei zu bewegen und alle Fahrgeschäfte auszuprobieren, die wir fahren wollten. Und von den Fahrgeschäften gab es viele! Man konnte es nicht schaffen, alle zu fahren, also gab es denke ich auch genügend Auswahl! Aber wir hoffen, dass es auch denen Spaß gemacht hat, die nicht viele Fahrgeschäfte gefahren sind. :-)

Verhungern konnten wir mit unserem Verzehrgutschein von 5 Euro ja nicht.

 

Wir hoffen, ihr hattet gestern einen schönen Tag!

 

Eure Homepageredakteure




Ein Tag des Frühlings - Gedicht



Am Morgen die Vögel singen,

ihre fröhlichen Lieder klingen

hell durch den dunklen Wald,

so finden auch sie Freunde bald.

 

Am Mittag, ich trete aus dem Haus,

bei diesem Wetter muss man raus,

die Blumen glitzern in der Sonne,

ich rufe ihnen zu: "Ich komme!".

 

So gegen Nachmittag spaziere ich durch's Feld,

alles ist einmalig auf der ganzen Welt,

ein leichter Windhauch um die Ohren,

die Gegend hier ist auserkoren:

 

"Mit bloßen Augen,

kann es niemand glauben

was sich woanders abspielt ist nichts

gegenüber dieser Sicht."

 

Nicht mal am Abend, 19 Uhr

schweigt sie, danke Mutter Natur.

Mit dem Frühling jedes Jahr

bringst tolle Sachen, das ist klar!

 

Genießt den Frühling einfach,

 

eure Homepageredakteure!

 




"Sorry, you not spreck english..."



So dramatisch ist es bei uns jetzt auch wieder nicht, bis auf ein paar simple Sprachfehler wie "she don't know" ist es möglich zu überleben...

 

Allerdings haben sich ein paar Schüler (=zwei Mädchen) unserer Klasse durch ihre, ich zitiere, "bereits erzielten guten und sehr guten Erfolge bei Schülerwettbewerben" hervorgetan und wurden deshalb zum Landesseminar Englisch für den Schuljahrgang 7 eingeladen. Freyja und Nalani werden vom Montag, dem 30.05., bis zum Mittwoch, dem 01.06., in Magdeburg verbringen um sich "optimal auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb und auf andere Wettbewerbe" vorzubereiten.

 

Einige sind leider haarscharf daran vorbeigeschrammt, eingeladen zu werden...

Hoffentlich schaffen sie es nächstes Jahr (falls es dann einen Wettbewerb gibt und sie auch wieder daran teilnehmen)!!!

 

Tja, bis dann heißt es wohl Herrn Steinbrecher zuhören und üben... und dann wieder teilnehmen!

 

Viel Glück wünschen euch die Homepageredakteure




Zukunftstag 2016 bei der Polizei




Bis uns schlecht wird....

Ja, das ist ernst gemeint. Wir wollen im Freizeitpark Belantis nahe Leipzig so viel Achterbahn fahren, wie nur möglich.

Zur Freude unserer Klasse wurde der diesjährige Wandertag auf Belantis verlegt. Im MAI soll die Fahrt losgehen und bis zum 29.04. sollte jeder, der mitkommen will, Frau Stockburger die 30€ geben! ;)

Dann heißt es: Ein ganzer Tag Spaß!

 

Also packt euren Abenteuer-Rucksack ein und los geht's!

 

Maja, Vini und Nalani




Girls'/Boys' Day - Mädchen-/Jungen-Zukunftstag

Am 28.04. ist es wieder soweit; es ist wieder Girls' und Boys' Day!! :D

Das heißt, dass alle, die teilnehmen, EINEN freien Tag bekommen, um einen (vielleicht ihren Traum-) Beruf ausprobieren dürfen. Es heißt aber auch, dass diejenigen, die teilnehmen, Frau Stockburger bis zum 22.04. den Antrag auf Freistellung für diesen Tag und ihr am 03.05. einen Bericht über den Beruf und eine Auswertung des Tages, welche ein GESAMTES A4-BLATT (oder länger) sein muss, geben müssen.

Wir können aus den verschiedenen Branchen Wissenschaft, Forschung, Technik, Informatik, Handwerk, Industrie, Verwaltung, Dienstleistungen, Erziehung, Soziales, Pflege und Gesundheit oder Sonstiges einen Beruf für den Tag aussuchen.

Weitere Informationen zum Zukunftstag könnt ihr kostenlos bei der Bundesweiten Koordinierungsstelle unter www.girls-day.de / www.boys-day.de oder per E-Mail über info@girls-day.de / info@boys-day.de erhalten.

 

Na dann, viel Glück und vor allem VIEL SPASS!!

Die Homepage-Redakteure




cHAoS - Woche



Ja liebe Leute, es ist mal wieder Chaos-Woche. Was das heißt? Nun ja, die 12. Klassen haben diese Woche ihre letzten Unterrichtsstunden, dann geht es für sie an die Abitur-Prüfungen. Und die werden sicher nicht ganz einfach....

Deshalb lassen sie jetzt noch einmal richtig die Sau raus, bevor es ernst wird. Jeder Tag hat ein anderes Motto, nach dem man sich kleiden muss. Jeden Tag zieht nun ein Zug aus 12.-Klässlern mit bunten Kostümen um die Schule.

Am Freitag ist dann der Chaos-Tag, der Höhepunkt dieser Woche. Macht euch schon einmal bereit, mit bunten Haaren und Bildern (mit Lippenstift gemalt) im Gesicht nach Hause zu kommen. Wer nicht weiß, was ich meine, der wird schon sehen...

Stellt ihr eine manchmal vor, selbst als 12.Klässler mitzumachen? Nun, dann müsst ihr noch eine Weile warten und einige Arbeiten überstehen...

 

Eure Homepageredakteure

 

von Maja, Mittwoch, 13.04.16




Hallo!... und Tschüss!

Am Ende der 6. Klasse haben wir uns leider von Tilli, Jannett, Jonas, Pascal und Simon, verabschieden müssen; dafür sind aber Sofie, Christian und Klaus zu uns gestoßen. Gegen Ende des ersten Halbjahres der 7. Klasse haben uns auch Marie, Joe und Lucas M. verlassen.

Wir denken an euch!

Und ihr anderen, verlasst uns nicht!

 

Eure Nalani, Vini und Maja




"Auf den Spuren Martin Luther's..."


Am gestrigen Tage gingen 21 wissensdurstige Historiker auf eine abenteuerliche Reise, auf die Spuren Martin Luther's.

Sie begaben sich in ein altes Haus in Lutherstadt Wittenberg, in dem der berühmte Reformator einmal gelebt haben soll. Dort erkundeten sie sein 500 Jahre altes Wohn-, sein Esszimmer und weitere bedeutende Plätze. In den Gedanken waren sie wieder bei ihm, bei seiner Frau Katharina von Bora und seinen 6 Kindern. Sie erlebten mit, wie Martin Mönch wurde, wie er seine 95 Thesen aufstellte, wie er für eine Spaltung der Kirche sorgte. Kein Detail sollte verschont bleiben. Selbst die Sprache seiner Zeit lernten sie, lernten mit Federn zu schreiben; und letztlich bekamen sie die Ehre, sein Wappen, die Lutherrose, mit sich nach Hause tragen zu können.

Das erzählten die jungen Abenteurer ganz aufgeregt ihren Eltern, denen vor Staunen der Mund offen stehen blieb....

 

Ja, ich denke der gestrige Ausflug ins Lutherhaus hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

 

(geschrieben am 17.02.16, von Maja)




Weihnachtsankündigung

Hiermit verkünden euch eure Homepageredakteure das jetzt eine neue Zeit anbricht. Unter dem Volk nennt man dieses Vorweihnachtszeit und danach kommt Weihnachten. Den neusten Medien nach, soll Weihnachten wieder auf den 24.Dezember fallen. Das wundert euch bestimmt aber den festgelegten Termin können wir nicht mehr ändern. Es gibt weitere Neuigkeiten: 3. und 4. Advent sollen an Sonntagen stattfinden. ( Darüber wie es nächstes Jahr wird, muss noch diskutiert werden.)

Wir hoffen ihr erfahrt die Termine noch frühzeitig genug, um sich darauf einzustellen.

FROHE WEIHNACHTEN!!! ;-)

 




Weihnachtskonzert 2015 (geschrieben am 09.12.2015)

Gestern war nicht nur der Weihnachtsmarkt voll, sondern auch die Stadtkirche. Das Weihnachtskonzert!

 

Kleiner Rückblick (vor 1 1/2 Monaten):

Unsere Musiklehrerin Frau Hennig beschloss, dass nicht nur wir, sondern auch noch andere 7. und auch 8. Klassen an ihrem "Part" für das Weihnachtskonzert am 08.12.2015 teilnehmen sollten. Seitdem wurde jede Woche geübt....

 

Gestern standen wir nun vor dem großen Publikum und sangen "Halleluja", "Die Sterne am Himmel träumen" und "Weihnachten in Familie". Obwohl sich unser Gesang in der großen Kirche "verlief" und wahrscheinlich nie bei den Leuten, die im hinteren Teil standen, ankam, sagte man uns: "Es klang gut!"

 

Außerdem konnte man Chören, der Junior- und der Big Band, ....... zuhören. Es war sehr schön.




Wandertag nach LEIPZIG

Am 03.Dezember.2015 haben wir, die 7c, einen Wandertag. Wir fahren zum MDR und eventuell ist anschließend selbständiges Bewegen auf dem Weihnachtsmarkt.

Wir treffen uns 8.50 Uhr an der Bushaltestelle, bei welcher 9.00 Uhr unser Bus abfährt. Voraussichtlich gehen wir früh zum MDR und am Nachmittag gehen wir anschließend in kleinen Gruppen über den Weihnachtsmarkt.




Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Es wird kälter, der erste Schnee ist gefallen; alles eigentlich pünktlich zur Adventszeit, die in einigen Tagen anfängt. Doch was sagt ihr eigentlich dazu?




Unser letztes Schuljahr - Klasse 5c

Wow! Wir sind jetzt schon in der 6c!!! Kaum zu glauben, dass schon ein Jahr herum ist. Und wir sind jetzt nicht mehr die Kleinen! Cool! Naja, unser Jahr als die Kleinen war doch gar nicht so schlecht, oder?!? Wir hatten viele coole Wandertage und schöne Erlebnisse. Aber nicht nur. Klassenarbeiten und Tests wurden auch geschrieben. Aber die habt ihr bestimmt gut überstanden. ;-)"

 

Erinnert ihr euch noch an diesen Artikel? Ja, wir haben diesen Artikel vor einem Jahr am Anfang der 6. Klasse geschrieben, ja, heute ist der vorletzte Ferientag und ja, übermorgen sind wir in der 7. Klasse! Auch jezt können wir wieder schreiben: Das letzte Schuljahr war toll!, aber wir wissen alle, dieses Schuljahr wird schwieriger. Ich weiß, dass ihr das nicht alle vor Schulanfang lesen werdet, aber denen, die es lesen, rate ich, es ernst zu nehmen und sich den Tipp unten durchzulesen!

 

Und nun kann man nur noch sagen: "Wow! Wir sind jetzt schon in der 7c!!! Kaum zu glauben, dass schon ein Jahr herum ist."

 

Eure Ferienhomepageredakteure

 

 


Mein Herbst

Ja, der Herbst ist da. Und jeder sagt etwas anderes über ihn. Mancher freut sich, ein Anderer findet ihn grauenvoll. Doch was sagst DU dazu?

 

Ludwig Uhland (Dichter):

 

Herbst

Nebel hat den Wald verschlungen,

Der dein stillstes Glück gesehn;

Ganz in Duft und Dämmerungen

Will die schöne Welt vergehn.

 

Anne-Sophie Jonas (Mitschülerin):

 

Ach du Jahreszeit

Ach du Jahreszeit, du Herbst, du kalte, wind'ge Jahreszeit;

Und doch freu ich mich über deine mächtige Naturgewalt.

Ach du Jahreszeit, du Herbst, lässt den Wald voll Blättern funkeln,

Auch wenn ich nur beobacht'n kann, wie die Bäume im Wind schunkeln.

 

Ich (Maja Ruprecht):

 

Wind

Ich sitze am Fenster, höre ihm zu,

Ihm, wie er durch die Bäume zischt,

Bis ins tiefste Herz der Nacht, hör ich ihn.

Ihn liebe ich an dir, du ach so geheimnisvoller Herbst.

 

Nach diesem kurzen Einblick ist dieser Artikel noch lange nicht zu Ende. denn wir suchen deine Meinung. Sage uns Bescheid.

 

Maja, im Namen von allen Homepageredakteuren

am 23.09., Herbstanfang 2015




Ruderlager 2015



Vom 29.06.2015 - 03.07.2015 weilten wir im KIEZ am Hölzernen See und erlebten ein tolles Paddellager. Bei strahlendem Sonnenschein paddelten, badeten und spielten wir. Höhepunkt war das Neptunfest und der Abschlusswettkampf mit Staffel.

 

Ergebnisse der Staffel:

Platz 1 6d

Platz 2 6b

Platz 3 6c

Platz 4 6e

Platz 5 6a

 

Vielen Dank den Sportlehrern und Klassenlehrern für die Organisation!

 

Impressionen




Gedicht

(Wir, eure Homepageredakteure, haben noch ein Gedicht für euch geschrieben, über einen Spaziergang am Feld. Wir hoffen es gefällt euch.)

 

Wenn ich abends am Feld lang gehe

Und dann in die Ferne schau`

Verschiedene Wege, die ich sehe

Drüber leuchtet der Himmel blau.

 

Das Kornfeld von der Sonne angestrahlt

in Ruhe und in Frieden liegt,

alles im satten Gelb angemalt

soweit man es nur sieht.

 

Ein kleiner Vogel am Himmel schwebt,

schwerelos und leicht,

wie er sich elegant bewegt,

als ob er durch die Lüfte schleicht.

 

Die Kornblumen am Wegesrand

zeigen ihre Schönheit allen.

sie haben mich schon jetzt gebannt

doch auch die werden verfallen.

 

Ein Spaziergang einzigartig-

er ging vorbei behände*,

er ist jetzt leider auch fertig

Erinnerung als bestes Ende.

 

*behände=schnell

 



Letzte Änderung:  21:55 01.08.2017


Aktuelles
Parkfest 2017
AG's
Benefizwoche
Jahrbuch des LMG
Schultheater
Projekte
Olympiaden
Klassensprecher
Jahrgänge
Termine
Abiturergebnisse
Johanniter


© LMG 2008-2018


Besucher: 12225402
(seit 2.Mai 2008)